Beratungsfeld

Kündigungsschutzklage in Aschaffenburg einreichen

Eine Kündigung stellt für Arbeitnehmer eine Gefährdung der Existenz dar und die Zukunft ist ungewiss. Hier stellt sich für Arbeitnehmer stets die Frage, ob sie eine Kündigungsschutzklage einreichen sollen. Das Arbeitsrecht ist ein überaus komplexer Bereich, in dem ein Laie seine Erfolgschancen kaum abschätzen kann. Eine rechtliche Beratung bei Ihrem Experten für Arbeitsrecht in Aschaffenburg ist daher absolut empfehlenswert.

Eine Kündigungsschutzklage zielt primär darauf ab, gerichtlich feststellen zu lassen, dass die Kündigung durch den Arbeitgeber unwirksam ist und das Arbeitsverhältnis zwischen Ihnen und dem Arbeitgeber fortbesteht. Vielleicht ist das Arbeitsverhältnis aus Ihrer Sicht aber bereits so zerrüttet, dass Sie Ihren Arbeitsplatz gar nicht behalten wollen, sondern Sie eine hohe Abfindung erstreiten wollen? Auch dies ist im Rahmen einer Kündigungsschutzklage unter bestimmten Voraussetzungen möglich.

Die für Sie bestmögliche Vorgehensweise prüfen Sie am besten gemeinsam mit Ihrem Rechtsanwalt in Aschaffenburg.

Fristen bei der Kündigungsschutzklage

Sobald Ihnen die schriftliche Kündigungserklärung zugegangen ist und Sie gegen die Kündigung vorgehen müssen, ist Eile geboten. Denn Sie müssen bei der Erhebung einer Kündigungsschutzklage Fristen beachten, um die Klage einreichen zu können. Gekündigte Arbeitnehmer haben drei Wochen Zeit, um die Klage beim zuständigen Gericht einzureichen. Die dreiwöchige Frist gilt grundsätzlich immer, egal aus welchem Grund der Arbeitgeber die Kündigung ausgesprochen hat und egal ob die Kündigung in formeller oder materieller Hinsicht wirksam ist. Aus diesem Grund sollten Sie so schnell wie möglich nach Erhalt der Kündigung unseren Anwalt für Arbeitsrecht in Aschaffenburg kontaktieren.

Informationen von Ihrem Anwalt für Arbeitsrecht in Aschaffenburg: Wann ist eine Kündigungsschutzklage sinnvoll?

Grundsätzlich ist eine Kündigungsschutzklage immer dann sinnvoll, wenn das Kündigungsschutzgesetz anwendbar ist, also im Betrieb mehr als zehn Mitarbeiter beschäftigt sind und der Arbeitnehmer mehr als 6 Monate bei dem Arbeitgeber beschäftigt ist. Aber auch außerhalb der Anwendbarkeit des Kündigungsschutzgesetzes gibt es zahlreiche Gründe, welche eine Kündigung unwirksam machen. Hierzu zählen beispielsweise der Verstoß gegen das Schriftformerfordernis, die Nichtbeachtung des Schutzes besonderer Personengruppen, wie etwa Schwerbehinderte oder Schwangere, oder der Verstoß gegen Fristen.

Da Sie alleine kaum sämtliche Grüne für die Unwirksamkeit einer Kündigung kennen und prüfen können, sollten Sie auf jeden Fall die professionelle rechtliche Prüfung durch einen Anwalt in Aschaffenburg vorziehen.

Ablauf einer Kündigungsschutzklage: Ihre Kanzlei für Arbeitsrecht in Aschaffenburg

Nach Einreichen der Klage ist der erste Schritt eine Güteverhandlung. Diese dient dazu, den Parteien die Möglichkeit zu geben, den Rechtsstreit gütlich, also im Rahmen einer Einigung zu beenden. Hier einigen sich die Beteiligten häufig auf die Zahlung einer Abfindung durch den Arbeitgeber, im Gegenzug wird das Arbeitsverhältnis beendet.

Einigen sich die Betroffenen nicht, wird das Verfahren fortgesetzt. Auch danach besteht noch die Möglichkeit, einen Vergleich und eine Abfindung zu vereinbaren. Anderenfalls ergeht ein Urteil.

Aufhebungsvertrag als Alternative zur Klage

Für Arbeitgeber steht häufig die überlegung an, ob ein Aufhebungsvertrag am Ende eines Beschäftigungsverhältnisses Sinn macht. Aus rechtlicher Sicht ist es jedoch in der Regel vorzuziehen, eine Kündigung auszusprechen und auf einen Aufhebungsvertrag zu verzichten. Schließlich birgt die Vereinbarung eines Aufhebungsvertrags unterschiedliche Risiken – sowohl für den Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer. Aus der Sicht der Arbeitnehmer droht eine Sperrung bei der Agentur für Arbeit. Zudem können Sie gegen eine Kündigung eine Kündigungsschutzklage einreichen. Anderenfalls bleibt dieser Weg versperrt.

Beratung durch Ihren Rechtsanwalt in Aschaffenburg

Als langjähriger Partner im Bereich der Rechts- und Steuerberatung in Aschaffenburg bieten wir Ihnen ein umfangreiches Angebot an. Dies beinhaltet auch die Beratung und Unterstützung bei einer Kündigungsschutzklage. Unsere Spezialisten sind auf ihrem jeweiligen Gebiet bestens ausgebildet und absolvieren regelmäßig Fortbildungen, um auf dem aktuellen Rechtsstand zu bleiben. Somit können wir eine professionelle Beratung sicherstellen. Im Bereich Arbeitsrecht in Aschaffenburg unterstützt Sie unsere Rechtsanwältin Lisa-Marie Fäth bei dem Vorgehen gegen eine Kündigung. Falls Sie rechtliche Probleme mit Ihrem Arbeitgeber haben oder eine Klage gegen die Kündigung in Betracht ziehen, berät Sie Lisa-Marie Fäth als Rechtsanwalt aus Aschaffenburg professionell. Nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Gemeinsam entscheiden wir, ob eine Klage gegen die Kündigung Aussicht auf Erfolg hat.

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie unsere Experten